Der Herzogspalast von Venedig, PALAZZO DUCALE, ist das gelungenste Beispiel venezianischer Gotik  und eines der größten Meisterwerke der Kunst der Renaissance und des 17. Jahrhunderts. 

Er wurde mehrmals nach wiederholten Bränden wieder aufgebaut und war  eine antike und kontinuierliche Präsenz im Leben der Venezianer, sodass er als der „Hüter“ angesehen wurde.

Der Herzogspalast, der während der Zeit der glänzenden Republik der Serenissima Residenz der Dogen Regierungssitz und Justizpalast war, ist das höchste und reichste Symbol  venezianischer Kultur.

Es ist  monumentaler als  jedes andere  öffentliche Gebäude und wertvoller als eine Prinzenresidenz.

Mit seinen Werken von Tintoretto, Veronese, Palladio, Tiepolo, Bellini, Carpaccio, Correggio und anderen großen Meistern der Renaissance, die die enorm großen Säle, Ort des politischen Lebens der Serenissima, und die wertvollen Räume des Appartements der Dogen dekorieren, wird er als einer der glänzendsten Paläste angesehen, die jemals erbaut wurden.

 

Die SEUFZERBRÜCKE kann man von außen von der Brücke Ponte della Paglia bewundern oder während des Besuches  der Geheimwege des Herzogspalastes, die itinerari segreti di Palazzo Ducale, überqueren.

Die Brücke ist ein überdachter Durchgang, mit zwei engen Korridoren, einer diente als Eingang, der andere als Ausgang; sie waren die Verbindung zwischen dem Herzogspalast und dem Palast der neuen Gefängnisse, wo sich auch die Folterkammern und die Büros der venezianischen Gerichte befanden.

Eine Legende erzählt (und daher der Name „Seufzerbrücke”), dass die Gefangenen vom Gericht aus über diese Brücke gingen, durch die kleinen Fenster einen letzten Blick auf die Stadt und ihre Lagune warfen und die verlorene Freiheit beweinten.

Der berühmteste Gefangene, der  die Brücke überquerte war der aristokratische Giacomo Casanova, dessen Flucht aus den berüchtigten Bleikammern das bekannteste seiner  unzähligen Abenteuer als venezianischer Don Giovanni bleibt.

Aufenthalt buchen
N. Gast
N. Zimmer
Zimmer 1
N. Erwachsene
N. Kinder
Zimmer 2
N. Erwachsene
N. Kinder
Zimmer 3
N. Erwachsene
N. Kinder
Zimmer 4
N. Erwachsene
N. Kinder