PONTE DI RIALTO ist eine der vier Brücken, neben den Brücken Ponte dell’ Accademia, Ponte degli Scalzi und Ponte della Costituzione (auch Calatrava genannt, nach ihrem Architekt), die den Canal Grande überqueren.

Von den vier Brücken ist die Rialtobrücke die älteste und  bekannteste und war bis 1854 die einzige, die den Canal Grande  überquerte.

Ursprünglich war sie 1181 eine Bootsbrücke und wurde 1250 mit zunehmender Bedeutung des Marktes  von Rialto durch eine Holzbrücke mit einem beweglichen Mittelteil ersetzt, der  den höheren Schiffen die Durchfahrt ermöglichte.

Später wurden an den Brückenseiten zwei Reihen mit Geschäften errichtet, deren Mieteinnahmen zur Wartung der Brücke dienten. Im Jahr 1444 brach die Brücke  unter dem Gewicht der großen Menschmasse anlässlich des Umzugs der Braut des Marquis von Ferrara  zusammen.

Daraufhin entstand der Vorschlag für die Neuerrichtung aus Stein. Unter den Projekten bedeutender Architekten wie Palladio, Michelangelo, Sansovino und  Vignola, wurde das von Antonio da Ponte gewählt

Die Brücke wurde nach dem Vorbild der ersten, mit Geschäften an den Seiten, neu errichtet. Sie wird als eine der schönsten der jemals gebauten Brücken angesehen und ist eines der Wahrzeichen von Venedig.

Zu den Zeiten, als Venedig eine Seemacht war und in einem Großteil der  bekannten Welt zur See fuhr und Handel trieb, machten hier viele große Handelsschiffe aus aller Welt Halt, um ihre Großhandelsware zu verkaufen.

Aufenthalt buchen
N. Gast
N. Zimmer
Zimmer 1
N. Erwachsene
N. Kinder
Zimmer 2
N. Erwachsene
N. Kinder
Zimmer 3
N. Erwachsene
N. Kinder
Zimmer 4
N. Erwachsene
N. Kinder