FESTA DELLA SENSA in Venedig ist eine der  prächtigsten und charakteristischsten Zelebrierungen Venedigs und vereint Geschichte, Mythen und Legenden der vergangen und  blühenden Repubblica della Serenissima.

Sie steht für die Expansion Venedigs an der Adria durch die Eroberung Dalmatiens und gedenkt des in Venedig abgeschlossenen Friedensvertrags während der Zeit des Dogen Sebastiano Ziani, zwischen Papst Alexander III. und Friedrich Barbarossa, der das Ende des Konfliktes zwischen Papsttum und Kaiserreich darstellte.

Unter diesen historischen Gedenkfeierlichkeiten zelebriert Venedig am Tag der Christi Himmelfahrt (daher die Bezeichnung Sensa) ihre Vermählung mit dem Meer, womit sie ihre Vorherrschaft über das Adriatische Meer und ihre Meereskultur besiegelt.

Der Ritus wurde und wird mit einem feierlichen Umzug antiker  Boote vollzogen, allen voran das Bucintoro, (das Boot des Dogen), das nach der Ausfahrt aus der Lagune den Lido erreichte.

Von hier warf der Doge nach einer Reihe von Versöhnungsgebeten, als Zeichen der ewigen Verbindung zwischen Venedig und dem Meer, einen goldenen Ring ins Meer.

Seitdem zelebriert Venedig jedes Jahr ihre Heirat und treue Verbindung mit  dem Meer.

Aufenthalt buchen
N. Gast
N. Zimmer
Zimmer 1
N. Erwachsene
N. Kinder
Zimmer 2
N. Erwachsene
N. Kinder
Zimmer 3
N. Erwachsene
N. Kinder
Zimmer 4
N. Erwachsene
N. Kinder